Computerbrille | Förster Optik in Weilheim - Informationen rund ums Gute Sehen

Arbeiten mit klarer Sicht – die Bildschirmarbeitsplatz-Brille

notebook brille kaffee maus

Auch Sie arbeiten häufig digital, am Laptop oder PC? Immer mehr berufliche Tätigkeiten sind mittlerweile unabdingbar mit digitaler Arbeit verbunden. Hierbei schaut man nicht selten stundenlang auf den Bildschirm.

Ab einem Lebensalter von ca. 40 Jahren nimmt die natürliche Sehleistung des Auges immer weiter ab und viele Menschen bemerken ihre Sehprobleme als erstes bei der Computerarbeit: Die Augen ermüden stetig schneller, sind gereizt und gerötet. Das Lesen am Bildschirm wird immer mehr zur Herausforderung.

Weder Fern- noch Lesebrille sind ab diesem Zeitpunkt mehr ausreichend für die Arbeit geeignet. Und da Brillengläser für den Nahbereich auf einen Leseabstand von 30 bis 50 cm optimiert sind, der Bildschirm jedoch weiter als 50 cm entfernt steht, ist ein bequemes Arbeiten nicht möglich. Nutzt man die Lesebrille also weiterhin bei den auftretenden Sehproblemen, ist es nicht selten, dass man sich immer weiter vorneigt, um besser vom Bildschirm ablesen zu können. Dies kann zu einer ungesunden und unergonomischen Haltung und somit zu Kopfschmerzen, Verspannungen und Rückenleiden führen.

Schnelle und erfolgreiche Abhilfe schafft jetzt eine spezielle Bildschirmarbeitsplatz-Brille, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Die passenden Brillengläser für eine Bildschirmabeitsplatz-Brille sind spezielle Gleitsichtbrillengläser.

Diese verfügen über einen großen Sehbereich für die kurzen und mittleren Distanzen. Bei der Anpassung der Bildschirmarbeitsplatz-Brille steht für den Augenoptiker besonders der benötigte Arbeitsabstand im Vordergrund. Dazu muss er die genauen Entfernungen zur Tastatur, zu den Vorlagen und zum Bildschirm kennen. Außerdem wird auch die Größe des Bildschirms berücksichtigt. Daraus ergeben sich die benötigten Sehfelder mit den erforderlichen Größen und den Durchblickspunkten im Brillenglas.

Frau mit Brille
Wichtig sind aber nicht nur die Brillengläser, auch die passende Brillenfassung muss einige Kriterien erfüllen, um als Bildschirmarbeitsplatz-Brille einen guten Job zu machen: Zum einen sollte sie nicht zu schmal sein, da die Brillengläser eine entsprechende Höhe aufweisen müssen. Dies rührt daher, dass sich verschiedene Stärken und Sehzonen in den Brillengläsern vereinen.

Achten Sie auch darauf, dass die Brillenfassung leicht ist. Kunststoffgläser sind hier wegen ihrer Leichtigkeit zudem bestens geeignet. Vorteilhaft ist, wegen der verschiedenen Lichtquellen im Büro, außerdem eine Entspiegelung der Brillengläser.

Gut zu wissen: Es gibt einige Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit der Arbeitgeber die Kosten für eine Bildschirmarbeitsplatz-Brille trägt. Hierzu gehört unter anderem, dass für die zu leistende Tätigkeit die tägliche Bildschirmarbeit unerlässlich ist und diese Arbeit mit hoher Konzentration und Aufmerksamkeit durchzuführen ist. Das heißt, die Arbeitsaufgabe kann ohne korrekte Sehfähigkeit nicht zufriedenstellend erbracht werden.

Die Kosten für eine besondere Zusatzausstattung muss der Arbeitnehmer aber in jedem Fall selbst tragen.

Mann mit Brillen am Laptop
Eine Bildschirmarbeitsplatz-Brille kann man sich aber auch für den eigenen Gebrauch fertigen lassen, denn sie eignet sich nicht nur für die Arbeit am PC.

Auch bei diversen Hobbys und Freizeitbeschäftigungen kann diese Brille zum Einsatz kommen: Sei es beim Kochen, Nähen oder Musizieren – überall dort, wo es auf einen schnellen Überblick in kurze Distanzen ankommt, ist die Bildschirmarbeitsplatz-Brille der ideale Begleiter.

Wichtig: Beim Autofahren darf die Bildschirmarbeitsplatz-Brille keinesfalls genutzt werden, da sie ein scharfes Sehen in der Ferne nicht gewährleistet.