Kontaktlinsen

Der Weg zur perfekten Kontaktlinse

1. Am Anfang steht ein ausführliches Beratungsgespräch. Darin ermitteln wir gemeinsam mit unseren Kunden die gewünschten Einsatzgebiete der Kontaktlinse und klären eventuelle gesundheitliche Einschränkungen ab.

2. Im Anschluss an das Beratungsgespräch erfolgt eine gründliche Sehschärfenbestimmung. Dabei ermitteln wir neben den benötigten Stärken der Kontaktlinse auch die notwendigen optischen Eigenschaften.

3. Die Sehschärfenbestimmung alleine ist zur Ermittlung der idealen Kontaktlinse aber noch längst nicht ausreichend. Wichtig ist eine Untersuchung des vorderen Augenabschnitts inklusive einer Beurteilung des Tränenfilms. Eine genaue Analyse der Hornhaut entscheidet zudem darüber, ob sphärische oder torische Kontaktlinsen angepasst werden müssen. Schließlich dokumentieren wir den Zustand des Auges mittels einer Videosequenz, um eventuelle zukünftige Abweichungen beobachten zu können.

4. Wenn wir die ideale Linse ermittelt haben, üben wir mit unseren Kunden das Auf- und Absetzen, bis dieses reibungslos funktioniert. Auch für die Einweisung in die richtige Pflege der Linsen nehmen wir uns alle benötigte Zeit. Komfort, Hygiene und Sicherheit in derKontaktlinsen-Anwendung sind somit gewährleistet.

5. Nach dem Kauf ist vor der Nachkontrolle. Denn mindestens einmal pro Jahr sollten Kontaktlinsen-Träger zur Nachkontrolle kommen. Dabei interessieren uns insbesondere die Erfahrungswerte unserer Kunden. Wie zufrieden waren sie mit dem Komfort? Wie reibungslos klappte die Handhabung? Wie sind die optischen Eindrücke? Gab es eventuelle Schwierigkeiten? Daran schließt sich dann eine Ermittlung der aktuellen Sehstärke an, denn diese kann sich durchaus ändern. Eine Untersuchung des Auges unter Berücksichtigung der bei der Anpassung gemachten Videodokumentation sowie eine Überprüfung desKontaktlinsen-Zustands gehören zur Nachkontrolle. Last but not least besprechen wir mit unseren Kunden etwaige Änderungen bei der Kontaktlinsenversorgung.

Kontaktlinsentypen

Die Tragedauer
Tageslinsen sind die wohl komfortabelste und sicherste Art, Kontaktlinsen zu tragen. Morgens aufgesetzt und abends entsorgt, entfällt die Notwendigkeit der Reinigung. Geeignet sind Tageslinsen für alle, die eine temporäre Ergänzung zu ihrer Brille benötigen (z.B. beim Sport, zum Schwimmen, zum Ausgehen, …), aber auch für alle, die täglich Kontaktlinsen tragen.
Zwei- und Vierwochenlinsen eignen sich für Menschen, die täglich Kontaktlinsen tragen. Wichtig ist es bei diesen Linsen, auf die gründliche Reinigung zu achten.
Jahreslinsen werden immer dann empfohlen, wenn das Auge eine Maßanfertigung erfordert. Sie sind zwar in der Anschaffung teurer, was sich aber durch die verlängerte Nutzungszeit wieder relativiert. Jahreslinsen gibt es in zwei verschiedenen Varianten: Weiche Linsen haben den Vorteil einer kürzeren Eingewöhnungszeit, während harte Linsen eine bessere Versorgung des Auges mit Sauerstoff gewährleisten.

Die Materialarten
Silikon-Hydrogel-Linsen sind die modernste Form des Kontaktlinsentragens. Es handelt sich um weiche und somit komfortable Linsen, die aufgrund des verwendeten Silikons eine hohe Sauerstoffversorgung des Auges garantieren. Sie sind damit für lange Tragezeiten sowie für Personen mit trockenen Augen besonders geeignet. Hydrogel-Linsen sind gleichfalls weiche Linsen. Durch ihren hohen Feuchtigkeitsanteil bieten sie einen sehr guten Spontankomfort. Bei längeren Tragezeiten und für Personen mit trockenen Augen sind sie allerdings nicht die erste Wahl.
Harte Kontaktlinsen werden aus Materialien wie Silikon oder Fluorkarbon hergestellt und gewähren eine hohe Sauerstoffzufuhr. Durch das individuelle und damit aufwendige Anfertigungsverfahren kommen sie in der Regel als Jahreslinsen zum Einsatz.

Die optischen Eigenschaften
Sphärische Kontaktlinsen korrigieren Kurz- oder Weitsichtigkeiten. Torische Kontaktlinsen berücksichtigen zudem eine eventuelle Hornhautverkrümmung. Multifokale Linsen ermöglichen das Sehen in verschiedenen Entfernungen, sie sind somit die Alternative zu einer Gleitsichtbrille.

Sonnenschutz und Farbe
Viele Kontaktlinsen verfügen über einen UV-Filter, der vor übermäßiger Sonnenbelastung schützt. Farbige Kontaktlinsen hingegen dienen dazu, die Augenfarbe zu intensivieren oder zu verändern.

Pflege der Kontaktlinse

Kontaktlinsen liegen auf dem Auge auf. Deshalb ist es wichtig, solange man nicht auf Tageslinsen zurückgreifen möchte, die Linsen regelmäßig zu reinigen. Wie man eine korrekte Reinigung vornimmt, erläutern wir unseren Kunden im Rahmen der Kontaktlinsenanpassung. Wichtig ist es auch, die Tragezeiten der Linsen zu beachten. Denn trotz sorgfältiger Reinigung können sich bei einer zu langen Nutzungszeit Ablagerungen auf der Linse bilden, die wiederum eine Infektionsgefahr darstellen.